Kaum waren die (Après-) Skier dieses Jahr eingemottet so stand auch schon das erste Heimspiel der neuen Tennissaison auf dem Plan. Als letztjähriger Aufsteiger in der Bezirksliga war für das Ziel Klassenerhalt ein guter Start wichtig, der allen Spielern das nötige Selbstbewusstsein für die Saison liefern sollte.

 

So empfang man am ersten Maisonntag bei fast winterlichen Temperaturen den TC Faurndau, der ein etabliertes Mitglied der Bezirksliga darstellt und bereits auch schon in der Bezirksoberliga spielte.

 

Die erste Runde eröffneten Martin Wist gegen Christian Fiegert, Oliver Tonn gegen Robin Stier und Pascal Kowatzki gegen Thomas Eichler. Oliver spielte sehr konsequent und überließ seinem Gegner keine Möglichkeit das Spiel für sich gestalten zu können, so dass am Schluss ein deutliches 6:2 6:1 verzeichnet werden konnte. Auch Pascal hatte nur im zweiten Satz etwas Mühe mit seinem Gegner, jedoch setzte sich auch er nach einer Aufholjagd im zweiten Satz mit 6:3 und 6:4 durch. Etwas knapper gestaltete sich die Partie der beiden Zweitgesetzten. Die Martin nach vielen langen Ballwechseln mit 6:4 und 7:6 für sich entscheiden konnte.

 

Mit einem unerwarteten 3:0 ging man in die zweite Runde. Hier spielten Steffen Zeiss gegen Thomas Gleich, Marcel Kroiß gegen Marc Fiegert und Fabian Anders gegen Tobias Leier. Steffens Gegner konnte im ersten Satz die hohe Geschwindigkeit mitgehen, jedoch im zweiten Satz gingen die entscheiden Punkte an Steffen, so dass auch der 4. Punkte mit 6:4 und 6:1 verbucht werden konnte. Marcel bekam in seiner Auftaktbegegnung deutlich mehr zu tun, so dass der Match-Tie-Break die Partie entscheiden musste. Diesen entschied Marcel souverän mit 10:1 für sich, so mit einem 6:1, 4:6 und 10:1 der erste Heimsieg der neuen Saison feststand. Aber auch Fabian wollte noch seinen Teil zum perfekten Saisonstart beitragen und hatte beim 6:3 und 6:2 seinen Gegner fest im Griff. 

 

Trotz der deutlichen Führung wollte man auch in den Doppeln den frierenden Fans etwas bieten, so dass man die Doppelpaarungen auf Sieg aufstellte. Im Doppel 1 spielten Oliver und Steffen, im zweiten Doppel Marcel und Martin und im Doppel 3 gingen Pascal und Fabian ans Werk. Oliver und Steffen fanden nie so richtig zu ihrem Spiel und machten viele einfache Fehler. Denn noch konnten Sie den ersten Satz für sich entscheiden, jedoch musste die Entscheidung im Match-Tie-Break fallen, da der zweite Satz viel zu deutlich an die Gäste ging. Am Ende war es ein 7:6 1:6 und 11:9 für Schlat. Deutlich besser hatten die anderen beiden Doppel ihre Gegner im Griff. Marcel und Martin zeigten eine sehr solide Leistung und ließen ihren Gegnern beim 6:1 und 6:2 keine Chance. Ebenfalls deutlich verlief das 3. Doppel, dass auch mit 6:3 und 6:1 gewonnen werden konnte.

 

Somit startete man völlig unerwartet mit einem 9:0 Heimsieg in die neue Saison. Dies war ein sehr großer Schritt für das Ziel Klassenerhalt. Nun kommt es am nächsten Sonntag zum Aufeinandertreffen mit den Tennisfreunden aus Deggingen. Wir hoffen eine ähnlich gute Leistung abrufen zu können, damit der Klassenerhalt weiter gefestigt werden kann. Wir bedanken uns bei unseren Fans die trotz der winterlichen Temperaturen so zahlreich erschienen sind und uns tatkräftig unterstützt haben.

 

Es spielten: Steffen Zeiss, Martin Wist, Marcel Kroiß, Oliver Tonn, Fabian Anders, Pascal Kowatzki

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.