No events

Willkommen beim TC Schlat

Liebe Tennisbegeisterte, liebe Freunde und Besucher des TC Schlat, wir begrüßen Sie herzlich auf der Website des Tennisclub Schlat e. V.

 

 

 

Zum letzten Spiel der Verbandsspielrunde hatten wir den TC Eislingen zu Gast in Schlat.
Eislingen war bereits in der vergangenen Saison unser Gegner. Damals konnten wir die Partie mit 5:4 für uns entscheiden. Die Eislinger hatten daher etwas gut zu machen und traten in Bestbesetzung an.
Allerdings konnten auch wir in sehr guter Besetzung antreten. Die ersten Einzel bestritten Klaus Doluschitz, Bernd Bartoleit und Hannes Ziegler. Klaus und Bernd hatten ihre Gegner sehr gut im Griff und konnten die Matches klar für sich entscheiden (Doluschitz 6:4, 6:2 und Bartoleit 6:0, 6:2). Lediglich Hannes Ziegler hatte mit seinem sehr sicher spielenden Gegner  Probleme.  Sein Match verlor er mit 2:6 und 5:7.
Die weiteren Einzel bestritten Mike Kowatzki, Rolf Augustesen und Ralf Bauer. Mike und Rolf sowie Klaus (erstes Einzel, an Nummer 2 spielend) hatten 2 bzw. 3 Leistungsklassen höher spielende Gegner. Trotz der Leistungsklassenunterschiede konnte Mike sein Match mit 6:3, 6:2 und Rolf mit 7:6 und 6:0 gewinnen. Nachdem Ralf ebenfalls mit 6:3 und 6:0 gewonnen hatte, war der Spieltag bereits mit 5:1 für uns entschieden.
Mit einem Sieg für Eislingen ist es leider wieder nichts geworden.
Die Doppelpaarungen bestritten Doluschitz / Bauer, Kowatzki / Haller sowie Bauer und Greiner.
Die Ergebnisse: Doppel 1 – 5:7 und 1:6, Doppel2 – 6:2 und 7:6 und Doppel 3 – 5:7, 6:1 und 10:3.

An dieser Stelle wie immer ein herzliches Dankeschön an unsere Fans. Sie haben uns bei allen Spielen hervorragend unterstützt.

 

 

 

Vergangenen Sonntag spielte der TC Schlat gegen den bislang sieglosen TC Kirchheim/ Teck 2.

Die Gäste traten nicht in voller Besetzung an, so dass nur vier Gegner auf der Schlater Anlage begrüßt werden konnten.

Infolgedessen standen alle Zeichen auf einen deutlichen Heimsieg.

Beginnen durfte Steffen Zeiss, der ohne große Mühe sein Match bestritt und wie erwartet deutlich mit 6:1, 6:0 gewann.

Jean-Maxime Poupa durfte ebenfalls zu Beginn ins Geschehen eingreifen. Sein Gegner konnte das Spiel im ersten Satz überraschend offen gestalten, jedoch fand Jean-Maxime Poupa immer besser ins Spiel und konnte somit den ersten Satz mit 6:4 für sich entscheiden. Durch den gestiegenen Druck des Schlaters stiegen die Anzahl der leichten Fehler des Gegners an, jedoch konnte auch der zweite Satz mit 6:2 gewonnen werden.

Als drittes in der ersten Runde betrat Martin Wist den Platz. Er konnte seine bislang ungeschlagene Saison-Serie souverän weiter ausbauen und gewann ebenfalls deutlich mit 6:1, 6:0.

Als letzter Einzelspieler des Tages durfte dann auch Marcel Kroiß zum Zuge kommen. Auch er hatte wenig Mühe seinen Gegner zu kontrollieren und gewann schlussendlich sein Match mit 6:1, 6:0. So stand es nach den vier gespielten und gewonnenen Einzeln, die von Kirchheim nicht angetretenen Einzeln und dem nicht spielbaren dritten Doppel des TC Kirchheim/ Teck 2, 7:0 zugunsten des TC Schlat. Dadurch konnte in den zwei verbleibenden Doppeln neue Konstellationen ausprobiert werden.

Es spielte, der im Einzel noch nicht berücksichtigte, Pascal Kowatzki zusammen mit Steffen Zeiss im ersten Doppel. Diese brauchten lange, um gegen sehr gut spielende und harmonierende Gegner ins Spiel zu finden. Aus diesem Grund musste der erste Satz mit 3:6 an den TC Kirchheim/ Teck 2 abgegeben werden. Im zweiten Satz, konnte das Spiel dann gedreht und mit 6:1 für den TC Schlat entschieden werden. Daraufhin musste der Match Tie Break für die Entscheidung sorgen. Dieser konnte ebenfalls mit 10:6 für Zeiss/ Kowatzki entschieden werden. Weniger Mühe mit Ihrem Doppel hatten Martin Wist und Marcel Kroiß, welche das zweite und somit letzte Doppel des Tages bestritten. Es mussten lediglich einige gute Akzente der Doppelpartner des TC Kirchheim/ Teck 2 hingenommen werden, wodurch es zu einem Endstand von 6:2 6:2 kam. Folglich kam es zu dem erwarteten Heimsieg des TC Schlat mit 9:0.

Es spielten: Steffen Zeiss, Jean-Maxime Poupa, Marcel Kroiß, Martin Wist und Pascal Kowatzki.

 

 

 

 

Am vergangenen Samstag waren wir zu Gast beim TC Rechberghausen / Birenbach. Unsere Mannschaft konnte leider nicht in Bestbesetzung antreten. Zum Spiel fehlten Bernd Bartoleit, Klaus Doluschitz, Peter Liebetrau und Jürgen Sattler. Der Heimmannschaft ging es nicht anders. Sie hatte für die Einzelspiele lediglich 5 Spieler zur Verfügung. Dies bedeutete, dass das 6. Einzelspiel bereits für uns gewertet wurde.

Die ersten Einzelspiele bestritten Michael Kowatzki, Rolf Augustessen und Hannes Ziegler. Die Platzverhältnisse und der Wind machte allen Spielern zu schaffen. Trotz der widrigen Bedingungen konnte Michael Kowatzki sein Spiel mit 4:6 und 6:7 gewinnen. Rolf Augustessen hatte seinen, nach der Leistungsklasse deutlich besser eingestuften, Gegner klar im Griff und gewann 1:6 und 0:6. Hannes Ziegler hatte, wie Uli Greiner am vergangen Samstag, keinen guten Tag erwischt und verlor deutlich mit 6:1 und 6:0. Uli Greiner gewann sein Einzel-Match klar mit 4:6 und 1:6. Ralf Bauer konnte den Sieg bereits nach den Einzeln perfekt machen. Den ersten Satz gewann er mit 1:6. Ab dem zweiten Satz kam sein Gegner besser ins Spiel und hat das Match (6:3 und 10:2) für sich entschieden.

Für die Doppelpaarungen konnte Rechberghausen / Birenbach einen 6. Spieler nominieren.

Um den Spieltag für uns zu entscheiden musste ein Doppel gewonnen werden. Ralf Bauer und Uli Greiner bestritten das Doppel 2. Mit einer klasse Leistung haben sie dem Gegner keine Chance gelassen und gewannen 3:6 und 1.6. M. Kowatzki / R. Augustessen (6:4, 7:6) sowie H. Ziegler / K. Haller (6:1, 6:0) haben ihre Spiele verloren.

 

Wie an allen Spieltagen zuvor, hatten wir auch diesmal wieder unsere Fans dabei, die uns super unterstützt haben. Stellvertretend für alle Fans, ein herzliches Dankeschön an Jutta Kowatzki und Hans-Peter Bauer.

 

Gegen den TC Eislingen bestreiten wir unser letztes Heim-Verbandsspiel am Samstag, den 22.7.2017.

 

 

Unglückliche Niederlage des TC Schlat I beim Aufstiegskonkurrenten TC Owen I

Am Sonntag den 25.06.2017 trat der bisher noch ungeschlagene TC Schlat I beim wohl härtesten Konkurrenten um den Aufstieg in die Bezirksliga, dem TC Owen I, an. Bei optimalem Tenniswetter und in bestmöglicher Besetzung sollte hier der Grundstein für den langersehnten Aufstieg in die Bezirksliga gelegt werden. Pünktlich um 10 Uhr traten Jean-Maxime Poupa, Oliver Tonn und Pascal Kowatzki zu ihren Einzeln an. Jean-Maxime und Oliver hatten es leider beide mit Gegnern zu tun denen fast alles zu gelingen schien. Da beide zusätzlich auch nicht ihren besten Tag erwischten, musste man diese beiden Einzel relativ deutlich mit 3:6 und 1:6 abgeben. Pascal erwischte einen sehr guten Start ins Match und führte relativ schnell mit 4:1. Dann verlor er aber komplett den Faden und musste den ersten Satz sogar noch im Tiebreak abgeben. Erst Mitte des zweiten Satzes gelang es Pascal sein Tief zu überwinden und sein gewohnt druckvolles Spiel mit der Vorhand aufzuziehen. Dies zwang seinen Gegner zu immer mehr Fehlern, von denen Pascal profitieren und sich folglich den zweiten Satz sichern konnte. Im anschließenden MTB blieb Pascal dann nervenstark und konnte diesen mit 10:5 für sich entscheiden. Somit stand es zu diesem Zeitpunkt 1:2. In der zweiten Runde betraten nacheinander Steffen Zeiss, Marcel Kroiss und Martin Wist den Platz. Steffen legte los wie die Feuerwehr und hatte seinen Gegenüber im ersten Satz nahezu immer im Griff. Durch einen immer stärker aufspielenden Gegner entwickelte sich ein sehr ausgeglichener zweiter Satz, den der Spieler des TC Owen für sich entscheiden konnte. Im MTB musste sich Steffen dann leider hauchdünn mit 8:10 geschlagen geben. Martin Wist hatte seinen Gegner bis auf kleinere Schwächephasen eigentlich ganz gut im Griff und konnte mit einem 6:4 und 6:2 Sieg für den TC Schlat verkürzen. Marcel lieferte sich einen harten Kampf mit seinem Gegenüber und zwang diesen in beiden Sätzen in den Tiebreak. Trotz einer 5:0 Führung musste Marcel den ersten Tiebreak noch mit 5:7 abgeben. Auch im zweiten Satz musste der Tiebreak die Entscheidung bringen. Leider war Fortuna wieder nicht auf der Seite des Schlaters und Marcel musste sich mit 3:7 geschlagen geben. Somit stand es 2:4 nach den Einzeln und der erhoffte Sieg war in weite Ferne gerückt

 

Der Tennisclub nimmt Abschied von

                 Lidija Scheuing

Der Tennisclub verliert mit ihr eine gute

Freundin und ein geschätztes Vereinsmitglied.

Lidija Scheuing war 39 Jahre lang in

unserem Verein aktiv und ein hochgeachtetes

und engagiertes Mitglied.

 

Unser tiefes Mitgefühl gilt Ihren Hinterbliebenen.

Wir werden sie und ihre Arbeit in dankbarer

Erinnerung behalten.

 

                Schlat, 18. Juni 2017

                Vorstandschaft

                Tennisclub – Schlat

 

 

Bereits vor Saisonbeginn war klar, dass diese Spielzeit eine schwierige wird, da mit Kirchheim 2, Owen 1 und Oberbohingen 1 gänzlich unbekannte, aber auf der Mannschaftsmeldung sehr gut aufgestellte Mannschaften unsere Herren 1 fordern werden. Der erste Spieltag startete aber gegen einen alten Bekannten. Der TC Eislingen 1 war Gast auf unserer heimischen Anlage. Die inzwischen sehr gut eingespielten Schlater gewannen nach anfänglichen Schwierigkeiten letztendlich souverän unter den Augen der zahlreich erschienen Zuschauern mit 6 : 3.

Am zweiten Spieltag ging es zum TC Oberbohingen zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Vereine. Schnell war klar das Oberbohingen nicht in Bestbesetzung angetreten ist und Schlat den Hausherren in allen Belangen überlegen war. Bereits nach 3,5 Stunden war der Spieltag mit 9 : 0 für den TC Schlat entschieden und man konnte das Erklimmen der Tabellenspitze mit ein paar Kaltgetränken in unserem Vereinsheim feiern.

Am Sonntag, den 25.6. ab 10 Uhr kommt es zum absoluten Spitzenspiel des dritten Spieltages. Der TC Schlat ist Gast beim aktuellen Tabellendritten TC Owen 1. Beide Mannschaften sind auf der Meldeliste gleich einzuschätzen und aktuell noch ohne Niederlage. Es könnten Kleinigkeiten den Ausschlag zwischen Sieg und Niederlage geben. Wir hoffen daher auf zahlreiche Unterstützung damit das Pendel am Ende Richtung Schlat zeigt.

Pascal Kowatzki

 

 

Liebe TC-Mitglieder,

die Winterpause geht zu Ende. Unsere Plätze und Anlage sind für die kommende Saison gerichtet.
Lasst uns deshalb alle gemeinsam am kommenden Sonntag in die neue Tennissaison 2017 starten.
Tennissachen einpacken und los geht`s.
Klaus Doluschitz mit Familie wird sich um euer leibliches Wohl kümmern.

Wir freuen uns auf euch.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen am kommenden Sonntag.

Euer
Charly

 

 

Liebe TC-Mitglieder,

unsere Hauptversammlung mit den Neuwahlen am 17.2.2017 war mit über 40 Mitgliedern gut besucht.
Der Vorstand und Beirat wurde neu gewählt.  Bis auf unseren Kassier Georg Näher standen alle Vorstände und Beiräte für das Amt wieder zur Verfügung.
Als neuer Kassier wurde Hannes Ziegler gewählt. Unserem Georg Näher an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für seine Arbeit im Tennisclub. Wie alle Jahre zuvor, laufen die Saisonvorbereitungen 2017 wieder auf Hochtouren.

Unser erster Arbeitsdienst findet am Samstag, den 18.3.2017 ab 10.00 Uhr statt. Der Arbeitsdienstplan (Plätze, Außenanlagen, Clubhausreinigung) hängt am Schaukasten aus. Da genügend Arbeit vorhanden ist, wäre es schön, wenn sich viele aktive Mitglieder und Mitgliederinnen am Arbeitsdienst beteiligen würden.

Bevor der erste Arbeitsdienst startet, soll die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Am Freitag, den 17.3.2017, ab 19.00 Uhr findet der letzte „Wintertreff“ im Clubhaus statt. Auf Euren Besuch freut sich Pascal Kowatzki und Steffen Zeiss.

Terminvorschau: Kalenderaushang am 7.4.2017, 19.00 Uhr im Clubhaus.

Euer Charly