Bei den Herren B setzte sich der an Position drei gesetzte Marcel Kroiß (Lk 13) vom TC Schlat durch. Er gewann das Finale gegen den an Nummer zwei geführten Degginger Werner Donauer (Lk 13) nach druckvollem Spiel 6:4, 6:1. Beide hatten im Semifinale von der verletzungsbedingten Aufgabe ihres Kontrahenten profitiert. Während Donauer alle seine Matches in zwei Sätzen gewinnen konnte, hatte Kroiß Anlaufprobleme. Im ersten Match musste er gegen Tom Große vom TC Weinstadt-Endersbach in die Verlängerung. Große (Jahrgang 2003) war nicht der jüngste Teilnehmer des Sport-Holl-Cup. Dies war Finnegan Heber (Jahrgang 2005) von der Tennisabteilung des VfL Sindelfingen. Den an Position eins gesetzten Jonas Gairing (TC Rechberghausen-Birenbach) erwischte es gleich in seinem Auftaktmatch, die Nummer drei Jan Carreiro (TC Rechberghausen-Birenbach) schied im Halbfinale aus.

 

Im Feld der Herren C waren mit Christian Wilms und Jens Diebold zwei Akteure des TC Deggingen ins Halbfinale vorgestoßen. Dort war allerdings für Diebold Endstation. Er unterlag dem Vorjahreszweiten Benjamin Prüll vom TC Schlat in zwei Sätzen (2:6, 0:6). Wilms fand nach im Tie-Break verlorenen ersten Satz zu seinem Spiel und setzte sich gegen Matthias Klapdor vom TC Donzdorf in den weiteren Sätzen 6:1 und 10:2 durch. Im Finale ließ Wilms (Lk 19), der am Freitag seinen 37. Geburtstag feierte, gegen Prüll (Lk 19) von Beginn an keinen Zweifel am Sieg aufkommen, setzte seine Volleys gut und leistete sich beim 6:2, 6:1 kaum Fehler. Ihm gelang somit die Revanche für das im vergangenen Jahr verlorene Halbfinale. Zum Titelgewinn hatte es Prüll damals auch nicht gereicht. Verbessert hat er sich dennoch. Vielleicht klappt es im nächsten Jahr.

Frank Höhmann - TC Deggingen

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.